Zum Terroranschlag in Nizza erklärt der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Wolfgang Kubicki:

 

W. Kubicki
W. Kubicki

,,Das Attentat von Nizza macht fassungslos, betroffen und traurig. Nichts kann die wahllose Ermordung von unschuldigen Menschen rechtfertigen, kein Gott, keine Religion, keine politische Überzeugung.

Attentäter wie der in Nizza oder die in Paris, Brüssel oder Istanbul sind keine Märtyrer oder Helden, sie sind feige und hinterhältig, einfach nur krank.

Wir werden uns unsere Freiheit von Fanatikern nicht nehmen lassen.

Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer, hoffen für die Verletzten und sind bei den Menschen in Nizza und ganz Frankreich.

Wir sind Europa."